Naturheilpraxis Tanja Mehm

Darmflora-Regulierung

Der Darm ist nicht nur das größte innere Organ des Menschen, er spielt auch für die Gesundheit eine enorme Rolle: 80 Prozent unserer Immunzellen befinden sich im Darm und Millionen von Nervenzellen machen ihn zu unserem "zweiten Gehirn".
Unzählige Mikroorganismen besiedeln den Darm und sorgen für eine gesunde Darmflora. Ist die Darmflora jedoch gestört, z.B. durch falsche Ernährung, kann der Darm nicht mehr gut arbeiten. Konkret bedeutet dies, dass einerseits die lebenswichtigen Nährstoffe aus der Nahrung nicht mehr richtig aufgenommen werden können und andererseits toxische Stoffe entstehen, die dem Körper schaden. Die Folge sind Beschwerden wie Verdauungsstörungen, Müdigkeit, Anfälligkeit für Krankheiten oder Kopfschmerzen.
Welche konkreten Störungen oder Mängel vorliegen, wird durch Laboruntersuchungen festgestellt, die vor allem über den Status der Darmflora, Entzündungswerte und die Schleimhautaktivität Aufschluss geben. Ausgehend von den Ergebnissen dieser Untersuchungen wird eine Darmfloraregulierung durchgeführt, die das mikrobielle Gleichgewicht wiederherstellen und die Darmflora regenerieren soll.