Naturheilpraxis Tanja Mehm

Ausleitungsverfahren

Zahlreiche Erkrankungen werden durch die Einlagerung von Schlacken und Giftstoffen im Körper begünstigt. Durch die Ausleitung dieser Stoffe können Blockaden gelöst und die Stoffwechselvorgänge wieder reguliert werden. Ausleitungsverfahren sind z. B. das Schröpfen oder die Ohrkerzenbehandlung.
Beim Schröpfen werden sogenannte Schröpfköpfe unter Vakuum auf die Haut aufgesetzt. Die Saugwirkung kann zu einer besseren Durchblutung, zur Lösung von Verspannungen und zur Schmerzlinderung beitragen.
Bei der Ohrkerzenbehandlung werden Ohrkerzen am äußeren Gehörgang aufgesetzt und ca. 15 Minuten lang abgebrannt. Durch die Wärme wird die Durchblutung verbessert, die Lymphtätigkeit angeregt und es findet ein Druckausgleich statt. Die Ohrkerzenbehandlung kann gute Erfolge erzielen bei Stirn- und Nebenhöhlenbeschwerden, Ohrgeräuschen, Kopfschmerzen und Stress.